Hochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

FB2 Energie und Biotechnologie

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 01
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://www.fb2.hs-flensburg.de/
URI: http://www.hs-flensburg.de/

Ganz nah
und
weit voraus!

Foto vom Campus der Hochschule
 
Auslandssemester

Allgemeine Informationen 

In der Studienrichtung Energie- und Umweltmanagement ist ein 1-semestriger Auslandsaufenthalt vorgesehen. Ausschließlich Studierende der Studienrichtung Energie- und Umweltmanagement sind laut Modulplan verplichtet ein Studiensemester im Ausland zu verbringen. Die Möglichkeit, eine Hochschule im Ausland zu besuchen, steht den Studierenden der anderen Studienrichtungen jedoch ebenfalls frei. 

Das Auslandssemester wird von dem Studierenden in einem von ihm frei wählbaren Gastland absolviert. An der Gastuniversität vertiefen die Studierenden ihre in den bisher durchlaufenen Modulen erworbenen Fachgrundlagen nach eigener Wahl. Das Auslandssemester findet im 6. Studiensemester statt.

Sprachzeugnis

Falls Sie für die Bewerbung an einer ausländischen Hochschule ein Sprachzeugnis gemäß den Richtlinien des DAAD für die Englische Sprache benötigen, können Sie dies ab sofort bei Herrn Hodgkinson bekommen. Vereinbaren Sie hierzu bitte mit Herrn Hodgkinson einen Termin per E-Mail oder unter +49 461 805 1627. 

Learning Agreement

Vor Aufnahme des Studiums im Ausland schließen alle Studierenden mit der Hochschule ein individuelles Learning Agreement ab, in dem die zu belegenden Module verbindlich festgelegt werden. Ist anhand des Titels des Moduls nicht zu ekennen, dass ein gleichartiges Modul noch nicht an der HS-Flensburg belegt wurde, ist eine ausgedruckte Modulbeschreibung der gewählten Module nötig.

Wenn Sie an einer Hochschule studieren wollen, die Credit Punkte nicht nach ECTS vergibt, benötigen Sie ferner eine vom Programmverantwortlichen nachvollziehbare Umrechnung der Credits an der ausländischen Hochschule in ECTS. Im Zweifelsfall ist dies immer über die Berechnung der Workload (Studium, Studienjahr, Semester, Modul) möglich. Die Studienvereinbarung kann nur genehmigt werden, wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen. Änderung der Studienvereinbarung im Ausland, durch welchen Grund auch immer, sind möglich, bedürfen aber ebenfalls der Genehmigung des Programmverantwortlichen.

Hier können Sie die Studienvereinbarungen ECTS (Learning agreement) für das Auslandssemester herunterladen. 

Hier können Sie die Studienvereinbarungen für andere CP Systeme (Learning agreement) für das Auslandssemester herunterladen.

Bitte benutzen Sie nur diese Vordrucke und fertigen Sie eine zusätzliche Kopie an, die nach Prüfung Ihrer Kurse beim Programmverantwortlichen bleibt. 

Hier ist ein Beispiel hinterlegt, mit dessen Hilfe die im Ausland erbrachten Leistungen in das deutsche Notensystem umgerechnet werden können. Wenn das von der Gasthochschule ausgestellte transcript of records keine Umrechnung der Noten enthält, müssen Sie sich von Ihrer Gasthochschule eine Tabelle besorgen aus der ersichtlich ist, welche prozentuale Leistung zum Erreichen eines bestimmten Grades erforderlich ist z.B.: 90% für grade A. Bitte lassen Sie durch Stempel und Unterschrift ein entsprechendes Schreiben bestätigen.  Möglicherweise verwenden unterschiedliche Dozenten unterschiedliche Maßstäbe, so dass es sinnvoll sein kann, je Fach ein entsprechendes Schreiben zu besorgen. Falls dies nicht der Fall sein sollte reicht selbstverständlich ein allgemeines Schreiben oder ein Ausdruck (mit Link) einer entsprechenden Internetseite der Hochschule. Ohne eine solche Zuordnungstabelle kann es bei der Anerkennung der Leistungen an der Hochschule Flensburg zu nicht unerheblichen Verzögerungen kommen. Aus der Zuordnungstabelle muss hervorgehen, welche Prozentzahl zum Erreichen der besten Note (unserer 1,0 entsprechend) und welche zum Bestehen (unserer 4,0 entsprechend) erforderlich sind (Nmax, Nmin). Im obigen Beispiel ist Nmax = 80 und Nmin = 35. Die deutsche Note wird nach der Formel dN = 1 + 3 *(Nmax - N)/(Nmax -Nmin) berechnet, wobei dN die gesuchte Note im deutschen System, Nmax die beste erreichbare Note (oder die Prozentzahl die unserer besten Note entspricht), Nmin die schlechteste zum Bestehen notwendige Note (Prozentzahl) und N die von Ihnen erreichte Note sind. Die Rundung erfolgt kaufmännisch zur nächsten Note.
Dieses Vorgehen ist notwendig, da eine ECTS Note, zum Beispiel grade B, eine relative Note ist, in Deutschland aber absolute Noten vergeben werden und auch nur diese zur Berechnung Ihrer Abschlussnote herangezogen werden. Viele Universitäten im Ausland ermitteln zunächst selbst absolute Noten in jeweils unterschiedlichen, meist länderspezifischen Systemen. Erst in einem zweiten Schritt werden dann relative Noten nach dem ECTS System oder anderen Systemen ermittelt. Viele Universitäten benutzen auch lineare Abbildungen zwischen Prozentwerten und den grades A,B,C usw. In diesem Fall sind die grades natürlich nicht relativ.

Formular zur Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen

Mit diesem Formular können Sie die Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen beim Prüfungsamt beantragen. Bitte beachten Sie, dass eine Anerkennung nur nach dem unten beschriebenen Verfahren ablaufen kann. Durch E-Mail übersandte Dokumente werden nicht bearbeitet, ebenso wie handschriftlich ausgefüllte Formulare. Füllen Sie also bitte das Formular mit Ihrem Computer aus, kreuzen Sie an wie mit eventuellen zusätzlichen Wahlfächern verfahren werden soll und drucken es anschließend aus. Felder, die Sie mit dem Computer nicht ausfüllen können lassen Sie bitte leer. Diese Felder werden vom Studiengangsbeauftragten ausgefüllt. Bitte achten Sie darauf, dass die Anzahl der Kreditpunkte im Wahlpflichtbereich in der Summe nur 25 CP betragen darf, selbst wenn Sie mehr Kreditpunkte erbracht haben. In der Spalte "ausländische Note" tragen Sie bitte die von Ihnen  erreichte Prozentzahl  oder die im Ausland erzielte  absolute Note  ein. Die deutsche Note wird nach der Formel dN = 1 + 3 *(Nmax - N)/(Nmax -Nmin) berechnet, wobei dN die gesuchte Note im deutschen System, Nmax die beste erreichbare Note, Nmin die schlechteste zum Bestehen notwendige Note und N die von Ihnen erreichte Note sind. Die Rundung erfolgt kaufmännisch zur nächst besseren Note. 

Vergessen Sie Ihre Unterschrift nicht. Anschließend legen Sie es dem Studiengangsbeauftragten zusammen mit dem Original des Learning agreements und einer Kopie Ihres Transcript of records, bzw. Ihres Zeugnisses der ausländischen Hochschule vor. Möglicherweise benötigen Sie eine Umrechnungstabelle für Ihre Noten. Wenn Sie die Unterlagen nicht persönlich einreichen können, müssen Sie das Original des Learning agreements und eine Kopie Ihres Transcript of records, bzw. Ihres Zeugnisses der ausländischen Hochschule zusammen mit den anderen Unterlagen und einem an Sie adressierten und frankierten Rückumschlag an den Studiengangsbeauftragen für den Studiengang Energiewissenschaften schicken. Die Anerkennung erfolgt sobald die Noten in das deutsche System umgerechnet sind und das Formular im Programm des Prüfungsamtes erfasst worden ist. Wenn Sie keine Rückmeldung vom Studiengangsbeauftragten erhalten, können Sie davon ausgehen, dass die Bearbeitung erfolgreich durchgeführt werden konnte. Bitte sehen Sie in diesem Fall von Nachfragen ab.

Hier können Sie das Formular zur Anerkennung der im Auslandssemester erbrachten Leistungen herunterladen.